Computertomographie

Die Computertomographie (CT)  ist ein bildgebendes Verfahren in der Radiologie. Es arbeitet mit einem Röntgenstrahlensystem, welches um Ihren Körper rotiert und Schichtaufnahmen des Körpers erstellt. Mit Hilfe eines Computers werden diese Einzelbilder zu einem Gesamtbild zusammengesetzt.

Computertomographie

Unser CT-Gerät

Siemens Somatom Perspektive, 128 Zeilen.

Jeder Computertomograph besitzt einen kurzen Ringtunnel, die sogenannte Gantry, sowie einen elektromotorisch fahrbaren Tisch auf dem der Patient liegt. Die Gantry ist im Gegensatz zum MR-Tomopraphen offen.

Unser CT-Gerät

Magnetresonanztomographie

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein bildgebendes Verfahren, welches ohne Röntgenstrahlen arbeitet. Die MRT macht sich magnetische Felder und elektromagnetische Wellen zunutze um Schichtaufnahmen des Körpers zu erzeugen, die dann mit Hilfe eines Computers zu einem Gesamtbild zusammengesetzt werden. Die Tatsache das Organe und Gewebe unterschiedliche Strukturen und chemische Zusammensetzungen aufweisen, ermöglicht es diese mittels MRT sehr genau darzustellen.

Magnetresonanztomographie

Unser MRT-Gerät

Siemens  Symphony, 1,5 Tesla Tim upgrade

Unser MRT-Gerät ist ein sogenanntes geschlossenes MR System mit einem langen Tunnel und einem elektromotorisch fahrbaren Tisch auf dem der Patient liegt.

Unser MRT-Gerät